Montag, 9. Oktober 2017

"MillaMia" - für Euch getestet

Hallo Ihr Lieben,

ehrlich gesagt hätte ich nicht gedacht, dass Ihr Euch tatsächlich den doch etwas längeren Bericht über Vancouver Island komplett durchlest. Das haben aber einige von Euch gemacht, so dass ich vielleicht doch noch einen Anschlussbericht posten werde.

Zunächst ein herzliches Willkommen an meine neuen Leserinnen! Schön, dass Ihr meinen Blog gefunden habt :-)

Heute geht es um ein Merinogarn, das ich für Euch getestet habe.


Im Sommer bekam ich von "Love Knitting" diese drei schönen Knäuel "MillaMia" geschenkt. Das Garn, das aus 100 % Merino besteht, hat eine Lauflänge von 125 m.


Als Projekt habe ich mir Stulpen ausgesucht, die ich in dem Heft/Buch  "Stulpen stricken" von Helga Spitz gefunden habe. Das Werk zeigt zwar ganz nette Modelle, eignet sich aber eher für Strickerinnen, die wissen, wie man Stulpen strickt. Wenn man das noch nicht gemacht hat, ist das Buch: "Stricken - das Standardwerk" von Stephanie van der Linden eine gute Grundlage.



Das Garn strickt sich angenehm. Es ist fest gesponnen, so dass man mit der Nadel nicht in die Fäden gerät. Auf der Banderole wird die Nadelstärke 3,25 empfohlen. Ich habe die Stulpen mit ND 3,5 gearbeitet. Sollte ich das Projekt noch einmal stricken, würde ich auf jeden Fall dünnere Nadeln wählen, denn obwohl ich ziemlich fest stricke, hätte ich mir ein gleichmäßigeres Maschenbild gewünscht.

Verbraucht habe ich 50 Gramm.


Die Wolle ist in Ordnung, allerdings möchte ich nicht verheimlichen, dass es in dem Knäuel (wie leider bei bei den Merinogarnen einiger anderer Hersteller) auch einen Materialfehler gab (s.o.). Mit einem Preis von 4,95 € ist die Wolle weder besonders teuer noch besonders günstig. Zur Zeit gibt es aber einen Sonderpreis, wie ich eben gesehen habe. 50 Gramm kosten 3,47 €.

Liebe Grüße

Anneli

Kommentare:

  1. Oh ja diese Materialfehler. Da kann ich in letzter Zeit auch ein Lied von singen. Dennoch kommt die Wolle gut rüber und verbandelt sich perfekt mit dem Muster der Stulpen!
    Und ja gerne einen Anschlussbericht deines Urlaubs!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, diese Fehler sind ärgerlich, liebe Marion, denn die Garne werden ja auch immer teurer. Anschlussbericht kommt, ich muss nur noch ein paar Bilder bearbeiten.
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  2. Liebe Anneli,
    die Wolle hat eine wunderschöne Farbe, aber das war es auch... ich persönlich verstricke kein 100% Merino mehr! Wie Du selbst sagtest, nach dem Waschen hat das gute Strickstück komplett andere Maße und bis jetzt hat bei mir jedes beim Tragen gepilt... was ich generell sehr hasse. Fuselrasierer im Dauereinsatz.
    Aber wer trotzdem diese Qualität mag, es ist sicher eine gute Preis-Leistungslösung! Garnfehler gibt's auch bei teureren Qualitäten... leider...
    Das Foto ist Hammer! Die Stupen passen sowas von perfekt zu der Strickjacke! Den Restgarn würde ich zu einer wunderschönen schicken Mütze umwandeln! Dann wäre ein Set komplett!
    VlG Nora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nora,
      herzlichen Dank! Eine Mütze wäre sicher eine gute Ergänzung, aber ich habe noch nie eine Mütze getragen. Wenn ich die abnehme, sehe ich aus wie ein Tannenbaum. Nee! :-D
      Ich habe noch Merinowolle liegen. Eine Möglichkeit, das Längerwerden von Modellen zu verhindern ist, das Garn sehr fest zu verstricken und möglichst Muster zu verwenden, die Stabilität geben. Meine Zopfmusterpullis aus Merino bleiben ziemlich gut in Form. Das Pillen gefällt mir auch nicht, aber das hast Du auch bei Cashmere oder Alpaca. Das ist übrigens ein Grund, warum ich so gern Mohair verarbeite oder auch fest versponnene Tweedgarne. Ein Faden Silkhair mit Merino verarbeitet stoppt das Pilling gast gänzlich.
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  3. Liebe Anneli,
    das Bild mit Jacke, Tasse und Stulpen schaut so richtig kuschelig und warm aus. Passt perfekt zusammen! Und heute habe ich frei, nehme mir einen Kaffee und werde deinen ersten Urlaubsbericht genießen.
    LG Mona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mona,
      herzlichen Dank! Kuschelig ist das Outfit in der Tat und die Wärme kann man allmählich auch gebrauchen. Ich wünsche Dir einen wunderschönen freien Tag. Genieß Deine Zeit!
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  4. Hallo liebe Anneli,

    die Stulpen gefallen mir sehr gut und du siehst so richtig schön eingemummelt aus. Ich bin am überlegen mir das Buch auch zu holen, kannst du es empfehlen?

    Liebe Grüße von Elfi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Elfi,
      bevor Du Dir das Buch (eigentlich ist es eher ein Heft) kaufst, schau Dir die Modelle an. Ich würde es mir nicht noch einmal kaufen, denn auf Ravelry gibt es so viele schöne Anleitungen - viele davon kostenlos.
      Hier kannst Du einen Blick in das Buch werfen:
      https://www.amazon.de/Stulpen-stricken-Kuschelige-Accessoires-kreativ-kompakt/dp/3772469272/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1507623279&sr=8-3&keywords=Stulpen+stricken
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  5. Hallo Anneli,
    natürlich habe ich auch Deinen Reisebericht gelesen.
    Sehr interessant. Deine Stulpen sind auch wunderschön.
    Ich habe auch noch Wolle 100 % Alpaca von Filcolana liegen.Daraus werde ich mir Stulpen stricken. Leider ist Anleitung in Dänisch. Aber ich komme mit der Strickschrift schon zurecht. Ich wünsche Dir eine schöne Woche. Es soll ja wieder wärmer werden.
    LG Anne
    die

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      ich danke Dir. Die Stulpen werde ich mit dünneren Nadeln noch einmal stricken. Da ist noch Verbesserungspotential;-) Auch für den Daumenzwickel muss es eine bessere Lösung geben. Im Internet hast Du eine gute Chance, eine Übersetzungshilfe für dänische Strickbegiffe zu finden. Stulpen aus 100 % Alpaca sind bestimmt schön warm. Ja, es soll wärmer werden. Sogar bei uns sind für das Wochenende sommerliche Temperaturen angesagt!
      Genieß den goldenen Oktober!
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  6. Liebe Anneli!
    Die Stulpen sind super geworden, auch die Farbe finde ich klasse zumal du sie mit Daumen gestrickt hast, was für mich ein Muss bei Stulpen ist.
    Den nächsten Reisebericht würde ich auch gern lesen.
    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Sabine,
      so ganz zufrieden bin ich noch nicht. Ich bin ja keine große Stulpenstrickerin und glaube, dass ich das noch üben muss.
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  7. Die Stulpen finde ich sehr schön. Sieht schön kuschelig aus.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir, liebe Silvi,
      kuschelig sind sie auf jeden Fall.
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  8. Liebe Anneli,
    die Stulpen sehen sehr schön auf. Ein unruhiges Maschenbild ist mir gar nicht aufgefallen. Ärgerlich ist natürlich der Materialfehler, finde ich ja fast noch schlimmer als Knoten, die man uns als Qualitätskontrolle verkaufen will :).
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Sandra,
      wenn ich mit dünnerne Nadeln gestrickt hätte, wären die Stulpen fester geworden. Ich bin ja ziemlich pingelig ;-) Ich wusste gar nicht, dass man uns Knoten als "Qualitätskontrolle" verkaufen will. Das ist ja ein Knaller! Ein Knoten ist ärgerlich und mehr nicht.
      Liebe Grüße und schöne Herbsttage!
      Anneli

      Löschen
  9. wow! ich hätte ja erst gar nicht gedacht, dass du das auf dem Bild bist - so bunt :)
    aber wunderschön!!! sowohl die Stulpen als auch die kunterbunte Jacke!!!
    seufz - alles mit "echter" Wolle ist ja nix für mich, dass ruiniere ich bloß in der WaMa ....
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Manu,
      den Strickmantel habe ich letztes Jahr aus der "West" von Lang Yarns gestrickt. Wenn Du oben unter "Jacken und Accessoirs" schaust, kannst Du ihn schnell finden und falls Du mehr darüber wissen möchtest, klick einfach auf den Link unter dem Bild. Die Wolle hat übrigens einen ziemlich hohen Acrylanteil ;-) "Echte" Wolle wasche ich grundsätzlich kalt im Wollprogramm. Da passiert eigentlich nichts.
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  10. Liebe Anneli,

    Deine neuen Stulpen gefallen mir sehr gut und mir geht es wie den Vorrednern/-schreibern, ich sehe das unruhige Maschenbild auch nicht. Du bist einfach zu kritisch :-) Danke übrigens für den Tipps oder besser gesagt die Erinnerung an das Stulpenheft. Das besitze ich nämlich auch, habe es aber komplett aus den Augen verloren...

    Liebe Grüße in den hohen Norden :-) , Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Brigitte,
      herzlichen Dank! Nee, da sind vereinzelt große Maschen. Das sieht aus der Nähe nicht so toll aus. Jetzt ist mein Ehrgeiz geweckt. Ich werde noch ein weiteres Paar stricken, aber ein anderes Muster. Ich bin gespannt, ob ich demnächst auf Deinem Blog Stulpen entdecke :-)
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  11. Liebe Anneli,
    auch ich kann kein unruhiges Maschenbild erkennen. Da muss man wahrscheinlich Adleraugen haben.
    Deinen Mantel liebe ich schon seit deinem ersten Post! Der ist einfach wunderschön!

    Ganz liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Sabrina,
      doch, glaube mir, auf dem Foto sieht man das komischerweise nicht so, aber es sind lockere Maschen dabei. Hätte ich dünnere Nadeln genommen, wären die Stulpen schöner geworden. Ich versuche es noch einmal.
      Liebe Grüße aus Hamburg. Hier stürmt es schon wieder!
      Anneli

      Löschen
  12. Wow, was für schöne Stulpen, Anneli!
    Auch ich kann kein unruhiges Maschenbild erkennen. Aber selbst ist man mit sich viel kritischer. Du weisst es am besten und kannst dich und dein Gestrick besser einschätzen.
    Aber schick sind sie allemal. Und das mit dem Fehler bei dem Garn ist mir bei anderen Firmen auch schon aufgefallen.

    Liebe Grüße
    Netty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Netty,
      Du hast recht, mit sich selbst ist man kritischer. Der Fehler im Garn ist zwar nicht schön, aber ich habe es bei anderen Herstellern auch schon schlimmer erlebt.
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  13. Hallo Anneli, ich hatte auch dieses Garn von loveknitting bekommen und dachte, dass es ein schönes robustes MerinoGarn für Kinderkleidung sei. Allerdings aht das Garn bei mir im Wollprogramm (das jeder Kaschmirpullover gut übersteht) angefangen, leicht zu filzen. Ich bin gespannt, wie es mit Pilling aussehen wird. Das merkt man bei Stulpen oder Kindersachen dann sehr schnell. Fände es gut, wenn du darüber berichtest (in meinen Babypullover muss der kleine Enkel erst noch reinwachsen). Liebe Grüße, Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angela,
      ich danke Dir für Deinen informativen Kommentar. Merino hat bei mir noch nie gefilzt, darum bin ich jetzt sehr gespannt, wie die Stulpen aus der Wäsche kommen. Ich werde berichten! Ich habe schon beim Stricken gemerkt, dass die Wolle etwas pillen wird. Du hast recht, bei Kleidung, die viel beansprucht wird, stellt man sehr schnell fest, wie ein Garn sich verhält. Ach, der kleine Enkel wächst bestimmt schnell rein in den Babypulli. Man wundert sich immer, wie schnell die Kleinen wachsen.
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  14. liebe Anneli,
    schick sehen sie aus ;-), diene handstulpen.
    passt auch perfekt zu deinem bild-outfit oben.

    liebes grüßle
    flo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Flo, aber sie sind überhaupt kein Vergleich zu Deinen!! Du bist die Expertin!
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  15. Hallo liebe Anneli,
    ja, auf die Auswertung hatte ich gewartet...und bin nicht überrascht. Die Handstulpen gefallen mir gut - die Idee werde ich vielleicht noch für die Weihnachtsgeschenke - Kiste aufgreifen. Schadet nicht! :-)
    Herzliche Grüße aus dem Harz,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Daniela,
      Stulpen sind ein schönes Weihnachtsgeschenk! Die Stulpen sind nicht schlecht. Ich werde sie wohl auch noch einmal stricken.
      Liebe Grüße in den Harz!
      Anneli

      Löschen

Kommentare sind des Bloggers Lohn - ich danke Dir dafür! :-)