Mittwoch, 10. Mai 2017

Three-needle-bind-off

Zuerst sage ich meinen neuen Leserinnen "Herzlich willkommen". Ich freue mich, dass Ihr meinen Blog gefunden habt. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

Jetzt geht es aber wieder an die Arbeit. Ich hatte versprochen zu berichten, wie es bei "Kay" mit den Schulternähten klappt.

In der Anleitung wurde das Zusammenfügen des Vorder- und Rückenteils in meinen Augen etwas zu kompliziert gestaltet (s. Beitrag vom 30 April 2017).


Ich habe Vorder- und Rückenteil zusammengestrickt und dabei abgekettet. Man nennt das "Three-needle-bind-off".

Wir legen zunächst Vorder- und Rückenteil rechts auf rechts zusammen.


Anschließend habe ich noch einmal die Maschenzahl geprüft. Sie sollten bei beiden Teilen identisch sein.


Die beiden Nadeln der Schulterteile liegen jetzt nebeneinander. Mit der dritten Nadel stricken wir die Teile zusammen und ketten ab. Eigentlich funktioniert die ganze Sache wie beim ganz normalen Abketten, nur dass wir statt einer Masche zwei nebeneinanderliegende Maschen abketten.


Wir stricken RECHTE Maschen! Dabei stechen wir zu nächst in die vordere, dann in die hintere Masche ein ...


..... und stricken beide Maschen GLEICHZEITIG rechts ab.


Wir haben jetzt zwei Maschen auf der rechten Nadel, die wir ganz normal abketten. Wir nehmen also die Nadelspitze einer der beiden Nadeln und ziehen die erste Masche über die zweite.


Das Ergebnis auf der linken Seite ist eine saubere Angelegenheit.


Auf der rechten Seite sollten sich die Maschen genau gegenüberliegen.


Ich finde diese Methode deutlich einfacher als das Zusammennähen. Man bekommt eine saubere Naht und ist schnell fertig. Falls meine Erklärung nicht ausreichend ist: Es gibt im Netz diverse Youtube-Videos zum Thema.

Mit Kay bin ich jetzt hoffentlich auch schnell fertig. Die Ärmelbündchen müssen noch angestrickt werden und ebenfalls die Halsausschnittblende, die Seitenteile schließen ... und dann kann ich Euch das fertige Projekt präsentieren.

Liebe Grüße

Anneli

Kommentare:

  1. Hallo Anneli!
    Bin gar nicht mehr zum Kommentieren gekommen, aber habe alles gespannt verfolgt. Besonders Kay finde ich bildhübsch, mit dem Pulli liebäugele ich ja auch noch. Und auch dein Auftritt aus dem letzten Post ist klasse!
    So wie du das oben beschrieben hast, so mache ich das auch und mir gefällt es auch gut. Genau wie du sagst, schön sauber und schneller als zusammen nähen.

    Sei lieb gegrüßt,
    Daphne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Daphne,
      ich danke Dir und kann Dich gut verstehen. Ich kommen manchmal auch nicht hinterher mit dem Lesen und Kommentieren. Du hast recht, das Zusammenstricken geht schneller, allerdings wende ich es nur selten an. Für diese Nähte war es aber genau das Richtige.
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  2. Liebe Anneli,
    danke für die Anleitung der Naht.
    Bei mir ist der Strickteufel am Werk :-))) nichts will so richtig gelingen, ich hatte eine Jacke angefangen die trotz richtiger Maschenprobe viel zu groß wurde, da passen Schnitt und Material nicht zusammen , dann habe ich einen Lace Schal angefangen und mit der angegebenen Nadelstärke war das Strickbild nicht schön, also auch das wieder geribbelt und eine halbe Nadelstärke kleiner angefangen, jetzt könnte es was werden...ist aber alles nicht so schlimm zum Glück habe ich als Rentnerin viel Zeit :-)
    Nachher werde ich mir noch einmal ganz in Ruhe das Video mit Deiner Präsentation ansehen.
    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Brigitte,
      och nö! Ja, manchmal ist der Wurm drin ... oder wie Du treffender sagt, der Strickteufel. Aber tröste Dich. Mir geht es mit dem Garn von Wool and the Gang im Moment auch so. Das Garn ist super, aber ich bin immer noch am probieren :-D
      Herzliche Grüße und viel Spaß beim Ansehen des Videos!
      Anneli

      Löschen
  3. Liebe Anneli,
    super diese Methode, ich mache das schon lange so.
    Egal bei welchen Strickstücken.
    Alerdings nicht mit einer 3. Stricknadel, sondern ich benutze zu "Abketten eine Häkelnadel. Das händelt sich für mich persönlich einfacher.
    Die Methode bleibt dabei gleich.
    Immer wenn ich 2 Teile zusammen fügen will, egal ob gehäkelt oder gestrickt, es geht immer.
    Schön dabei auch die Wahl...sichtbare schöne Naht, oder eine unsichtbare Naht, hat ja beides was, je nach dem.

    Ein liebes Grüßle zu dir
    Flo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Flo,
      Du machst das immer so? Ja, warum eigentlich nicht. Die Naht sieht gut aus, aber es ist eben eine sichtbare Naht. Wie machst Du die Naht unsichtbar? Das finde ich spannend.
      Normalerweise versuche ich die Teile im Maschenstich zu verbinden, weil das noch ein bisschen unauffälliger ist. Wenn man das mit einer offenen Kante macht, sieht man es fast gar nicht. Ich habe es bei "Kay" so gemacht, weil ich wollte, dass man die Naht sieht. Ich finde das in diesem Fall ganz dekorativ.
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  4. Ich verwende diese Technik auf zum Abketten. Dein Anleitung ist super! Wenn jedoch nur rechts gestrickt wurde mache ich das auch gerne mit einem Maschenstich, dann ist die Schulternaht unsichtbar!! Geht natürlich nur, wenn diese Naht nicht für die Stabilität gebraucht wird!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Monika,
      das mache ich auch so wie Du. Ich habe das gerade in meiner Antwort auf Flos Kommenar geschrieben. Man möchte nicht immer eine sichtbare Naht haben und da gefällt mir der Maschenstich besser.
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  5. Die Methode kannte ich noch gar nicht werfe ich aber auf jeden Fall ausprobieren. Danke für den Tipp.
    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir, liebe Sabine,
      vielleicht ist der Tipp von Nora (nachfolgender Kommentar) noch besser. Den werde ich auch mal ausprobieren.
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  6. Liebe Anneli, ich habe diese Art der Schulternaht nicht gekannt, nur als zusammenhäckeln... aber ist prinzipiell das gleiche! Vielleicht eine Anmerkung zum Abketten selbst; das einfache abketten gibt nicht nach, ist nicht elastisch genug... auch in diesem Fall. Darum kette ich mit "elastischer" Masche ab... ich gebe die 2 Maschen zurück auf die linke und stricke diese zusammen. Es bleibt rechts 1 Masche. Und wieder die 2 Maschen aus den 2 linken Nadeln zusammenstricken, die 1 Masche aus rechts wieder aus die linke Nadel und die beiden zusammenstricken.... usw.
    So bleibt die Naht bei Bedarf mehr dehnbar.
    Du hast es super dokumentiert! Wie immer, was sonst :-)
    LG aus Wien Nora wg. Umzugsvorbereitung in der Strickzwangspause :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank für Deinen Tipp zum Abketten, liebe Nora! Ich glaube, ich muss mir ein Buch zulegen, wo ich all die wertvollen Informationen notiere. Ach, eine Strickzwangspause ist nicht schön, aber bald ist Dein Umzug geschafft und dann hast Du wieder Zeit zum Nadeln in Deiner ruhigen neuen Umgebung. Alles Gute!
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  7. Daumen hoch. Super ordentlich sieht das aus!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Marion,
      einfach und schnell :-)
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  8. Ja, so geht das schön schnell. Mach ich auch so, wenn ich solche Nähte habe.

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weißt Du was ich mich frage, liebe Chrissi?
      Warum die das in der Anleitung dermaßen kompliziert gemacht haben. Sieht die Naht vielleicht schöner aus? Ich hätte sie gern mal aus der Nähe gesehen, aber Du kennst das ja mit den Fotos ....
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  9. Liebe Anneli,
    Dein Kay wird ja wunderbar. Zusammenstricken habe ich auch schon mal gemacht, aber nur bei geraden Schultern.
    Dein Tipp mit verk. Reihen super, ich werde mir Deinen
    Link nochmal einprägen. Ansonsten wünsche ich Dir noch
    eine schöne Restwoche. Das Wetter soll ja langsam besser werden.
    LG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,
      herzlichen Dank. Die Naht funktioniert auch bei abgerundeten Schultern. Probier´s mal.
      Wenn das Wetter tatsächlich schöner wird, bleibt mein Strickzeug in der Ecke ;-)
      Eine Woche ohne Strickwetter wäre durchaus mal in Ordnung!
      Liebe Grüße und auch Dir noch eine schöne Woche
      Anneli

      Löschen
  10. Das ist ja eine interessante Technik, das habe ich auch so noch nicht gemacht, das sollte ich doch gelegentlich auch einmal ausprobieren.
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Carolin,
      es gibt durchaus Videos, in denen es noch besser erklärt ist, aber vielleicht reichen meine Ausführungen auch. Für Fledermausärmel, die oben eine Naht haben, finde ich die Technik prima.
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  11. Hallo Anneli,

    ich kenne das schon so und finde super genial. Sieht immer schön ordentlich und sauber und gleichmäßig aus. Nur die Seitennähte und Armnähte, da wäre ich für einen guten Rat dankbar.

    Liebe Grüße von Elfi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir, liebe Elfi,
      wenn ich die Seiten und Armnähte zusammennähe, werde ich beschreiben, wie ich das mache.
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
    2. Oh liebe Anneli,
      das wäre sehr nett von dir. Da freue ich mich. Dankeschön. LG von Elfi

      Löschen
  12. Liebe Anneli,
    hast du suuuuper erklärt!
    Ich finde diese Methode auch genial, praktisch mit sauberen Ergebnis!
    Der Hinweis " rechts auf rechts" ist sehr wichtig, ich habe schon mal links auf rechts zusammengestrickt *lach* und dann das Gestrick fünf Minuten etwas verwirrt angestarrt. Hätte man so NICHT anziehen können :-D
    Bin schon so gespannt auf deinen fertigen Pulli! Bei gilt es noch einen Ärmel zu stricken und dann habe ich auch endlich wieder was fertiges zu präsentieren!
    LG Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Bettina,
      ich kann mir gut vorstellen, dass Du etwas verwirrt auf Dein Projekt geblickt hast :-D Man muss tatsächlich aufpassen, dass man da nichts falsch macht. Der Pulli ist bald geschafft.
      Nur noch einen Ärmel hast Du zu stricken? Ich bin auch sehr gespannt auf Deine Jacke, vor allem auf die Stickerei. Hach, das wird wieder ein Traum!
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  13. liebe anneli, ich habe bei meinem letzten teil auch so die schulternähte geschlossen..ich habe aber linke maschen gestrickt...du machst rechte, das muss ich mal probieren, es sah gleich aus wie bei dir, rechte maschen finde ich immer 'einfacher' ;)))
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lee-Ann,
      dankeschön! Ich mussste auch erst überlegen, ob ich rechte oder linke Maschen stricken soll, aber mir fiel ein, dass es mit rechten Maschen geht. Du hast recht, es ist dann einfacher :-)
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  14. Ist angekommen! Danke, liebe Anneli. Hab das schon mal irgendwo gelesen, wie du es beschrieben hast, klingt es aber wesentlich einfacher. Damit werde ich wohl klarkommen. Bin schon gespannt auf Kay. Einen abendsonnigen Gruß aus Brandenburg - Daggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Daggi,
      ich danke Dir. Abendsonne in Brandenburg? Ich beneide Euch, aber morgen soll es bei uns auch mal wieder etwas besser sein.
      Falls Du nicht klarkommen solltest, kannst Du gern fragen.
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  15. Liebe Anneli,
    wenn, dann so wie Du. Ich habe es allerdings erst 1x ausprobiert.
    Super und anschaulich erklärt (wie immer). Und zum Kay ist alles gesagt. Ich bin wieder zu spät dran :-)
    Liebe Grüße
    Tine (die jetzt den Rest des Tages nutzt und fröhlich Löcher im Gestrick verteilt)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tine,
      herzlichen Dank. Kay ist bald fertig. Ich freue mich schon auf den Pulli!
      Na dann verteil mal schön Löcher mit Deiner Solo Lino ;-) Viel Spaß wünsche ich Dir!
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  16. Liebe Anneli,

    prima erklärt hast Du es, sieht wirklich sehr sauber aus. Ich merke gerade, ich habe lange nicht mehr in Einzelteilen gestrickt. Wobei Nähte wirklich eine gute Stabilität geben.

    Gute Nacht und liebe Grüße

    Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Bine,
      Nähte sind mir deutlich lieber als lange Reihen ;-)
      Ich wünsche Dir auch eine gute Nach und sende liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  17. Das Ergebnis sieht sehr schön sauber aus, merci für die
    anschauliche Erklärung.
    Ich muss das demnächst einmal ausprobieren.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das habe ich doch gern gemacht, liebe Susanne :-)
      Bei mir ist Endspurt angesagt. Den Pulli dürfte ich Euch bald zeigen können.
      Viel Erfolg beim Ausprobieren der Naht.
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  18. Hallo Anneli,
    genauso hätte ich es auch gemacht und dann frage ich mich, warum ich das nicht schon längst mal gemacht habe??? Sieht toll aus und ich werde es dann mal ausprobieren.
    Zur Zeit fehlt mir für alles ein wenig die Zeit ! Aber auch das wird sicherlich bald wieder besser.
    Schicke dir liebe Grüße in den hohen Norden. Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,
      herzlichen Dank! Ich wünsche Dir, dass der Zeitdruck bald wieder nachlässt und Du Deinem Hobby in Ruhe nachgehen kannst.
      Liebe Grüße aus dem heute mal äußerst frühlingshaften Hamburg :)
      Anneli

      Löschen
  19. Hallo liebe Anneli,
    tolle Bild Erklärung!!! Da, wo ich kann, mache ich das auch so! Es ist manchmal nicht so einfach durch alle Maschen zu kommen, aber geht schnell, sieht sauber aus und ist eine logische Sache!
    Das Garn finde ich super! Passt sehr schön zum Modell! Wenn das kein Lieblingsstück wird.. :-)
    Ganz lieben Gruß,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Daniela,
      ich danke Dir! Der Pulli wird ganz bestimmt ein Lieblingstück und dürfte am Wochenende fertigwerden :-)
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  20. Liebe Anneli,

    das war mal wieder eine tolle Erklärung - ich bin überzeugt, dass sich dadurch viele animiert fühlen, es so auszuprobieren!

    Ein schönes Wochenende, Grüße,

    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank für Dein Feedback, liebe Monika. Anscheinend habe ich es verständlich erklärt, obwohl es Videos gibt, die es noch besser zeigen.
      Ich wünsche Dir auch ein schönes Wochenende!
      Liebe Grüße
      Anneli

      Löschen
  21. Liebe anneli, wunderbar erklärt. Ich kette schon seit einigen jahren genauso ab und bin froh, erstens schneller und zweitens sauberer die teile verbunden zu haben. Zudem kann man die übrigen fäden der teil gleich gut mitverarbeiten bzw. Muss nicht mehr soviele fäden vernähen rund um den ausschnitt. Liebe grüsse von karin und danke fürs zeigen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Karin,
      Du hast einen weiteren wichtigen Punkt angesprochen. Man kann den Faden oder die Fäden mitverarbeiten. Ich mache das auch den den Seitennähten so. Wenn ich anfange zu stricken, lasse ich einen langen Faden hängen, mit dem ich später die Naht zusammennähe.
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
      Anneli

      Löschen
  22. Liebe Anneli,

    ganz lieben Dank für diese tolle Erklärung. Bisher brauchte ich diese Art des Abkettend fast nie, da ich ja sehr gerne und oft Jacken und Pullis von oben stricke und dadurch entfällt ja das ganze Zusammennähen oder -stricken. Aber ich plane im Juni eine Strickjacke mit normalem Vorder- und Rückenteil und da werde ich Deine Anleitung direkt umsetzten. Hoffe, dass klappt auch bei Halbpatent :-)

    Viele liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, liebe Brigitte,
      im Halbpatent geht das ganz bestimmt. Du hast ja in der Rückreihe eine ganz normale Reihe ohne Umschläge. Das klappt sicher!
      Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche
      Anneli

      Löschen

Kommentare sind des Bloggers Lohn - ich danke Dir dafür! :-)